Module

Die Ausbildung umfasst 16 Module die parallel zueinander absolviert werden können. Kommen Sie auf ein persönliches Gespräch vorbei und wir erstellen mit Ihnen einen Ausbildungsplan.

  • Goldschmieden 2

    Das dreigeteilte Modul des Gold- und Silberschmiedens stellt den zentralen Teil der Ausbildung dar und vermittelt fundiertes Praxiswissen. "Goldschmieden 2“ umfasst das Herstellen zusammengesetzter Stücke und Silberschmieden.

    Stunden/Umfang

  • Labor

    Im Labor wird das gemmologische Grundwissen angewandt. Das Modul stellt die gängigsten Techniken und Geräte zur Bestimmung von Edelsteinen und organischen Substanzen vor sowie deren Anwendung.

    Stunden/Umfang

  • CAD

    Das computergestützte Entwerfen von Schmuck stellt die Zukunft des Goldschmiedens dar. Um CAD Techniken sinnvoll anwenden zu können, braucht es jedoch ein umfassendes handwerkliches Wissen. Auf diesen Brückenschlag legen wir hier besonderes Augenmerk.

    Stunden/Umfang

  • Designentwicklung

    Wir fördern die Eigenständigkeit unserer SchülerInnen und unterstützen sie in der Umsetzung ihrer Ideen - in jedem unserer Module.

    Stunden/Umfang

  • Punzierung

    Die Punzierung gibt Aufschluss über die Herkunft und das Alter von Schmuckstücken. Für die Reparatur und weitere Verarbeitung sind das essentielle Hinweise. Das Modul spannt einen Bogen von der historischen Punzierung bis hin zum aktuellen Punzierungsrecht.

    Stunden/Umfang

  • Gemmologische Grundlagen

    Das Erkennen und Bestimmen von Edelsteinen ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit, vor allem wenn es um fachgerechte Beratung bei Reparaturen geht. Das Modul vermittelt die nötigen Kenntnisse über Klassifizierung von Schmucksteinen und organischen Substanzen.

    Stunden/Umfang

  • Edelstein fassen

    Das Modul stellt eine Einführung in die Techniken zum Fassen von Edelsteinen, Schmucksteinen und Perlen dar. Für komplexere Stücke sind die speziellen Kenntnisse des Fassers gefordert

    Stunden/Umfang

  • Lehrabschluss Prüfungsvorbereitung

    Wir bieten laufend Intensivkurse zur Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung an. Nervosität war gestern - fundiertes Fachwissen die Zukunft!

    Stunden/Umfang

    2 Wochen

  • Fachrechnen

    Das Modul setzt sich mit den branchenüblichen Mathematischen Kenntnissen auseinander von Materialberechnung bis zur Kalkulation von Schmuckstücken und Legierungsrechnungen.

    Stunden/Umfang

  • Goldschmieden 1

    Das dreigeteilte Modul des Gold- und Silberschmiedens stellt den zentralen Teil der Ausbildung dar und vermittelt fundiertes Praxiswissen. "Goldschmieden 1“ umfasst die Basistechniken: Sägen, Feilen und Löten.

    Stunden/Umfang

  • Theoretische Grundlagen 3

    Neben der Werkstattpraxis sind die theoretischen Grundlagen der zweite große Schwerpunkt unserer Ausbildung. Ohne das entsprechende Fachwissen kann die professionelle Verarbeitung von Schmuck nur unzureichend gelingen. Der dritte Teil setzt sich mit den speziellen Techniken der Herstellung von Schmuck und Gerät auseinander.

    Stunden/Umfang

  • Theoretische Grundlagen 1

    Neben der Werkstattpraxis sind die theoretischen Grundlagen der zweite große Schwerpunkt unserer Ausbildung. Ohne das entsprechende Fachwissen kann die professionelle Verarbeitung von Schmuck nur unzureichend gelingen. Der zweite Teil setzt sich mit den Grundtechniken der Herstellung von Schmuck und Gerät auseinander.

    Stunden/Umfang

  • Silberschmiede 1

    Das dreigeteilte Modul des Gold- und Silberschmiedens stellt den zentralen Teil der Ausbildung dar und vermittelt fundiertes Praxiswissen. "Goldschmieden 1“ umfasst das Herstellen komplexer Stücke und Mechaniken.

    Stunden/Umfang

  • Technisches Zeichnen und Skizzieren

    Technische Zeichnungen zu lesen, verstehen und erstellen ist Beginn jeder goldschmiedischen Arbeit. Sie ist Gesprächsgrundlage für unsere KundInnen und somit essentiell für eine gelungene und transparente Zusammenarbeit.

    Stunden/Umfang

  • Aktzeichnen

    Aktzeichnen schult das Auge für die dreidimensionale Darstellung. Ganz selbstverständlich wird daneben noch das Abstrahieren und Abbilden natürlicher Formen geübt.

    Stunden/Umfang

  • Historische Stilkunde

    Kunsthistorisches Wissen stellt die Basis für die Entwicklung von neuem Design dar. Mit Exkursionen und Vorträgen zeichnen wir die wesentlichen Entwicklungslinien der Kunstgeschichte mit einem Schwerpunkt auf Schmuck und Design nach.

    Stunden/Umfang

  • Theoretische Grundlagen 2

    Neben der Werkstattpraxis sind die theoretischen Grundlagen der zweite große Schwerpunkt unserer Ausbildung. Ohne das entsprechende Fachwissen kann die professionelle Verarbeitung von Schmuck nur unzureichend gelingen. Der zweite Teil setzt sich mit der Werkstattkunde der Edelmetallverarbeitung auseinander.

    Stunden/Umfang

  • Instagram
  • Facebook

Impressum

Forum Goldschmiede GmbH

Pelzgasse14 

1150 Wien

01/ 92 45 812

office@forumgoldschmiede.at

©2019 forumgoldschmiede.at. 

©Fotos: Charlotte Schwarz